Kinderkirche

Im Kindergottesdienst sind Kinder zwischen vier und vierzehn Jahren willkommen, um gemeinsam die biblischen Geschichten kennen zu lernen und mit allen Sinnen zu erfahren.

In unserer Gemeinde starten wir mit einem neuen Kindergottesdienstprojekt, bei dem 3mal im Jahr ein Kinderkirchentag stattfindet. Eine Anmeldung ist zur besseren Planung erforderlich. Die 1. Gensinger Kinderkirche  findet am  15. November von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr im Gemeindehaus in Gensingen statt. Anmelden können Sie sich hier. 

Die Gottesdienste für die Jüngsten möchten den Glauben der Kinder stärken und ihr Heranwachsen begleiten und gestalten. Die Kinder lernen sich selbst in Beziehung zu Gott kennen und erfahren, wie sie ihren Glauben ausdrücken können.

Was lernt ein Kind im Kindergottesdienst?

  • dass es schön ist, mit anderen zusammen Gottesdienst zu feiern
  • dass es schön ist, Dinge in Gemeinschaft zu tun,
  • denn immer mehr Kinder erleben kaum noch bpsw. gemeinsame Mahlzeiten zu Hause
  • dass es ohne Leistung angenommen und gemocht wird
  • dass auch andere Kinder und Erwachsene mit den wirklich wichtigen Fragen ringen
  • dass Glauben zum Leben helfen kann.


Was können Kinder im Kindergottesdienst erwarten?

  • spannende biblische Geschichten
  • über Glaubensfragen sprechen
  • fragen dürfen
  • Antworten bekommen
  • singen
  • kreative Anregungen

Unser 1. Gensinger Kinderkirche ist ein ökomentsiches Angebot gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde.

Kommt vorbei wir freuen uns auch euch!

Vater unser in Bildern

In einem Projekt im Kindergottesdienst haben die Kinder das "Vater unser" mit Gesten dargestellt. 

So das jedes Kind beim Gebet mitmachen kann. 

Bis zur nächsten Kinderkirche dauert es noch ein bisschen. Hier haben wir eine Geschichte für Euch mit dem Titel 
Aufregung im Wunderwald. 

Viel Spaß beim Lesen oder Vorlesen lassen. 

"Sei stark und mutig. Denn mit dir ist der Herr, dein Gott, wo immer du gehst."  (Josua 1,9)

Jesus spricht: "Lasst die Kinder zu mir kommen"

"Da brachte man Kinder zu ihm, damit er sie berühre. Die Jünger aber wiesen die Leute zurecht.  Als Jesus das sah, wurde er unwillig und sagte zu ihnen: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn solchen wie ihnen gehört das Reich Gottes. Amen, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht so annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen". Markus 10,13–16